Lofoten Masterclass 2018
Wir sind zurück

 

Reine zur blauen Stunde - ein Klassiker

Schon im Oktober letzten Jahres fing es wieder an. Dieses Verlangen im Winter in den hohen Norden zu reisen.

Aber diesmal sollte es eine ganz andere Reise werden.

Zusammen mit dem Nordland-Experten Martin Hülle hatte ich eine Fotoreise ausgearbeitet, bei der wir in einer kleinen Gruppe die spektakuläre Landschaft der Lofoten intensiv erleben, fotografieren und darüber hinaus unser Wissen in Praxis und Theorie an alle Mitreisenden weitergeben wollten.

Zu unserer Freude war die Reise innerhalb kürzester Zeit bereits ausgebucht! Wir konnten es kaum erwarten endlich in den Norden aufzubrechen. 

Das Programm unserer Reise sollte vielfältig sein. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten sollten auch eher unbekannte Ziele und Aussichtspunkte erwandert werden. Auf Schneeschuhen oder mit Crampons unter den Schuhen - und fast immer bergauf.

Martin und ich reisten daher eine Woche vor den Teilnehmern an, um die entsprechenden Strecken auf ihre Begehbarkeit zu überprüfen.

Foto rechts: (c)Martin Hülle

Ich wählte für meine Anreise wieder einmal den Seeweg von Tromsö mit der Hurtigrute südlich gehend nach Stamsund. Man entschleunigt, genießt die Landschaft und kommt ausgeruht an. 

Und diesmal war sogar das Meer ruhig...was für ein Segen!

Einen Bericht über den Workshop werden wir in den nächsten Wochen noch erstellen. Dann hoffentlich mir vielen Bildern der Workshop-Teilnehmer!

So viel sei aber schon verraten - wir hatten unglaublich viel Spaß und unheimliches Glück mit dem Wetter!

Und nun ein paar Eindrücke dieser tollen Zeit!

Hamnoy...ein weiterer Klassiker für Fotografen

Licht in allen Farben im Überfluss - ein wahres Paradies!

Und manchmal auch weniger Licht, aber trotzdem fantastisch.

Stormy Monday 

Auf der Suche nach den besten Plätzen für unsere Workshopteilnehmer...

 Foto: (c)Martin Hülle

Foto: (c)Martin Hülle

Das Wetter meinte es wieder einmal extrem gut mit uns. Eine gute Mischung aus Sonne, Wolken, Schnee und richtigem Nordwetter. Was will man mehr? 

Nicht zu vergessen die Nächte mit klarem Himmel und den stärksten Polarlichtern die ich bisher sehen durfte. 

Ich denke keiner unserer Workshop-Teilnehmer (uns eingeschlossen) wird den vorletzten Abend mit dem großartigen Schauspiel am Nachthimmel vergessen.

THE ENTRANCE

Zu guter Letzt noch ein paar Impressionen aus Henningsvær.

Michael SchaakeComment