Fuji X-Pro2
in Concert

Tony Lakatos

Seit Anfang März habe ich meine neue Kamera nun, die Fuji X-Pro2.

Pünktlich mit der Lieferung kam das schlechte Wetter.

Bis auf ein paar Testfotos konnte ich die Kamera – auch aus Zeitmangel – bis zum 07. März nicht vernünftig einsetzen.

Dann aber war es endlich soweit.

JazzInConcert veranstaltet im Bonner Pantheon Casino Jazz-Konzerte auf hohem Niveau.

Diesmal spielte das Martin Sasse Trio feat. Tony Lakatos.

Tony Lakatos

Ein fantastisches Konzert mit außergewöhnlichen Musikern.

Leider sind die Tage des Pantheon Casino gezählt. Das Gebäude wird abgerissen und Bonn geht damit abermals ein Jazzclub verloren.

Die Lichtverhältnisse im Casino sind natürlich nicht die besten – und je nach Aufnahme sind Belichtungswerte von ISO 6400 für 1/100 bei Blende 1.2 nötig.

Die Kamera hat sich sehr gut geschlagen. Der AF packte zuverlässig - auch in den dunkelsten Ecken.

Ein Segen ist der Joystick mit dem sich das aktuelle Fokusfeld schnell und komfortabel verschieben lässt. Nach ein paar Minuten fragt man sich wie man jemals ohne auskommen konnte.

Der Sucher der X-Pro2 rauscht bei wenig Licht nicht mehr so stark wie der Sucher der X-T1. Viel besser ist zudem das Fokuspeaking gelöst da sich das eigentliche Sucherbild hier nicht mehr ändert sondern klar und deutlich bleibt.

Die Aufnahmen selbst rauschen bei höheren ISO-Werten wenig und haben dabei ein sehr angenehmes Korn. 

Ausdrucke auf Canson Baryta in der Größe DIN A2 sehen fantastisch aus.

Die 24 Megapixel erfordern allerdings sehr genaues Arbeiten, da die Pixeldichte viel höher ist als bei 16 Megapixel.

Wenn sich die Musiker dann noch bewegen wird es schnell sehr anspruchsvoll die Schärfeebene genau zu platzieren.

Die mit der X-Pro2 eingeführte neue Acros Filmsimulation wird überall sehr gelobt. Ich zeige hier deshalb diesmal nur Bilder die ich mit Acros aufgenommen habe.

Alle Bilder sind JPEG direkt aus der Kamera. Vereinzelt habe ich noch Verlaufsfilter angewendet und für die Verkleinerung etwas nachgeschärft.

Die Einstellungen für Acros waren folgende:

  • Acros mit Grünfilter
  • NR -4
  • H-Tone +1
  • S-Tone +2 bzw. +3
  • Sharpenig +2
  • Grain OFF

Mein Eindruck nach dem ersten Einsatz fällt sehr positiv aus.  

Und die X-Pro2 erfüllt neben den technischen Voraussetzungen eine für mich weitere wichtige Eigenschaft: Ich nehme diese Kamera einfach gerne in die Hand und fotografiere.

Eine wunderbare Ergänzung zu meiner Fuji X-T1.

Henning Gailing und Martin Sasse

Joost van Schaik